Rasseprofil - Old English Sheepdog

Rasseprofil - Old English Sheepdog

Der Alte Englische Schäferhund, eine Rasse mit ungewissem Ursprung, steht im Mittelpunkt unseres neuesten Rasseprofils. Seine Herkunft mag ungewiss sein, aber wir wissen, dass sein charakteristisches Fell eine Menge Pflege erfordert. Die Pflege dieser Rasse ist praktisch ein Fulltime-Job!

old english sheepdog image

Geschichte der Rasse: Der Ursprung dieser Rasse wird in Hundekreisen heftig diskutiert. Manche meinen, dass das früher übliche Kupieren der Rute eine Taktik zur Steuervermeidung gewesen sein könnte, da Viehtreiberhunde, die ebenfalls kupiert wurden, steuerfrei waren. Diese Theorie würde jedoch ihre Bezeichnung als "Schäferhund" in Frage stellen, da Viehtreiberhunde Rinder und nicht Schafe trieben. Die Tatsache, dass Old English Sheepdogs überhaupt kupiert wurden, ist ziemlich seltsam, da Schäferhunde ihre Schwänze benötigen, um bei ihren athletischen Bewegungen das Gleichgewicht zu halten. Manche halten sie für eine einheimische Rasse, zu deren Vorfahren auch der Bearded Collie und der Scottish Collie zählen. Seine Ähnlichkeit mit dem Ovtcharka oder Südrussischen Schäferhund ist jedoch nicht zu übersehen. Das charakteristische Aussehen des Alten Englischen Schäferhundes hat ihn in den Medien populär gemacht, am bekanntesten als Dulux-Hund.

Lebenserwartung: Über zehn Jahre.

Größe: Ein großer Hund mit einer Größe von 56-61 cm und einem Gewicht von 27-41 kg.

Merkmale: Old English Sheepdogs sind berühmt für ihr zotteliges Aussehen. Die Welpen werden mit einem schwarz-weißen Fell geboren, das abfällt und durch das charakteristische Fell der Erwachsenen ersetzt wird. Das Fell hat eine wasserabweisende Unterwolle und ein langes, dichtes Deckhaar in allen Schattierungen von Grau, Grizzle oder Blau. Dichtes Haar bedeckt auch den Kopf, den Hals und die Ohren und verdeckt die meist dunklen Augen. Potenzielle Besitzer müssen viel Zeit aufwenden, um das Fell zu pflegen und von Verunreinigungen freizuhalten. Die kräftige, robuste und muskulöse Rasse hat eine "bärenartige Rolle" beim Gehen und einen geraden, treibenden Gang beim Laufen.

Energielevel/Bewegungsbedarf: Der Old English Sheepdog ist der größte der britischen Schäferhunde und benötigt viel Bewegung - in der Regel mehr als zwei Stunden pro Tag. Er verfügt über die nötige Ausdauer, um einen ganzen Tag lang in den Bergen zu arbeiten, und hat einen natürlichen Hütetrieb. Daher ist Bewegung, die ihn sowohl geistig als auch körperlich anregt, unerlässlich. Als energiegeladener Hund braucht er ein ausgewogenes Hundefutter, das ihm die nötige Energie und die Nährstoffe liefert, um den ganzen Tag durchzuhalten. Das Dr. John-Sortiment ist speziell auf Arbeitshunderassen abgestimmt und enthält einen Knochen- und Gelenkkomplex für optimale Gesundheit. Dr John Titanium ist ein hervorragendes Übergangsfutter für junge und heranwachsende Hunde. Dr John Grain-Free Huhn und Kartoffel ist eine gute Alternative für Hunde mit empfindlichem Magen.

Mögliche Gesundheitsprobleme: Leider ist Krebseine häufige Todesursache für den Alten Englischen Schäferhund, während Schilddrüsenprobleme und Diabetes ebenfalls Anlass zur Sorge geben können. Hüftdysplasie ist ein häufiges Problem bei dieser Rasse. Zu viel Bewegung, Sprünge aus großen Höhen im Welpenalter und Übergewicht können diese Erbkrankheit verschlimmern. Eine konditionsgerechte Fütterung mit hochwertigem Hundefutter ist der beste Weg, um ein gesundes Gewicht zu halten. Augenprobleme wie Katarakt, Glaukom und Entropium sind etwas, worüber sich potenzielle Besitzer im Klaren sein sollten. Wie bei allen Rassen mit langem, dickem Fell kann Bewegung bei heißem Wetter zu einem Hitzschlag führen.

Temperament: Old English Sheepdogs sind nie nervös oder aggressiv, aber sie schützen ihre Grenzen und ihre Besitzer. Als hochintelligente Rasse sind sie außerdem treu, vertrauenswürdig und mutig. Sie brauchen ein strenges, aber positives Training von einem Besitzer, der sich Zeit nimmt, die Rasse zu verstehen.

Familienhund/Kinderfreundlichkeit: Obwohl der Alte Englische Schäferhund eine Arbeitshundrasse ist, ist er bei richtigem Umgang und Training ein großartiges Haustier. Bei entsprechender Sozialisierung in jungen Jahren sind sie auch kinderfreundlich. Sie neigen dazu, Kinder und Menschen zu "treiben". Daher ist, wie bei allen Hunden, eine Beaufsichtigung von Kleinkindern und kleinen Kindern unerlässlich. Aufgrund ihrer Vorliebe für Spiel und Spaß und ihrer hohen Energie sind sie am glücklichsten in einem Haushalt, in dem sie an Aktivitäten im Freien teilnehmen. Ein großes Haus mit viel Platz zum Toben im Freien wäre ideal.

Was er gerne mag: Menschen, Gesellschaft, Bewegung, Hüten, Spiele.

Was ernicht mag: Einsamkeit, Bewegungsmangel.


Deutsch
For payment in Your local money (other than €) please choose Bank Transfer method in Your currency. eg. Bank Transfer HUF